Schimmel im Sattelschrank

schimmel sattelschrank

Viele Reiter beklagen das Problem, dass ihre Ausrüstungen im Sattelschrank anfangen zu schimmeln. Daher widmen wir uns dem Thema Schimmel im Sattelschrank und schauen uns die Lösungen für Sie näher an.

Schimmel im Sattelschrank

Sattelschränke haben die Angewohnheit, oftmals dort zu stehen wo Schimmelbildung begünstigt wird. Kühle und mitunter feuchte Räume wie Keller oder unbeheizte Sattelkammern sind prädestiniert für Schimmelbildung. Wenn nun noch feuchte Wäsche oder feuchtes Material im Schrank verstaut werden besteht akute Schimmelpilzgefahr.

Vorbeugen – Nasse Sachen erst austrocknen lassen

Bevor es zur Schimmelbildung kommt, kann man selbst bereits vorsorgen. Nasse Sachen, ganz gleich ob Reitstiefel, Trense oder Sattel gehören nicht direkt in den Schrank, sie werden besser erstmal zum Auslüften und Trocken auf dem Sattelwagen oder an einem geeigneten warmen und trockenen Platz verstaut. Sind die Sachen trocken können Sie in den Schrank. Dieser hat mindestens Lüftungslöcher. Falls keine vorhanden sind, sollten diese mit einem Bohrer nachträglich angebracht werden.

Fett vermeiden

Natürlich muss man seine Ausrüstung pflegen und regelmäßig einfetten. Allerdings hat Fett den Nachteil, dass es bei günstigen Bedingungen schnell anfängt zu schimmeln. Daher sollte man frisch eingefettete Sachen nicht im Sattelschrank aufbewahren.

Multi Dry Luftentfeuchter verwenden

Als bewährtes, günstiges und ideales Zubehör zur Verhinderung von Schimmel im Sattelschrank haben sich die Multi Dry Luftentfeuchter bewährt. Diese kleinen aber wirksamen Säckchen aus dem Campingzubehör gibt es bereits für wenige Euro zu kaufen. Sie besitzen ein Speichergranulat welches die Luchtfeuchtigkeit aufnimmt und speichert. Am besten zwei Stück besorgen, damit man die beiden Raumentfeuchter Säcke hin und wieder austauschen und trocknen kann.

Die Säckchen versankostenfrei bei Amazon bestellen 

Katzenstreu verwenden

Man kann auch Katzenstreu in einen Leinensäckchen oder eine Schale füllen und im Sattelschrank verstauen. Auch mit dieser Methode wird der Luft die Luftfeuchtigkeit entzogen und im Katzenstreu gespeichert. Der Tipp für Sparfüchse.

Wenn der Schimmel schon da ist

Jetzt hilft nur noch eines. Den Schrank komplett ausräumen und mindestens mit einem Essigreiniger oder verdünntem Essig ordentlich schrubben und desinfizieren. Natürlich kann auch auf Sagrotan zurückgegriffen werden oder auf Reinigungsmittel wie das Barrier Equine V1. Die befallenen Sachen gründlich reinigen, ggf. ebenfalls mit Sagrotan Hygienespray behandeln und vor allem ordentlich trocknen lassen. Auch der Sattelschrank sollte nach der Reinigung erstmal richtig austrocknen. Wer einen kleinen Heizlüfter oder eine mobile Heizung hat, kann den Vorgang nochmal beschleunigen.

Fazit

Im Idealfall steht ein Sattelschrank in einer beheizten Umgebung, so dass die Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch wird und verhindert auf diesem Wege den schnellen Schimmelbefall. Eine gute Durchlüftung durch Lüftungsschlitze und Gitter ist genauso wichtig. Feuchte Sachen gehören nicht in den Sattelschrank. Ist der Schimmel bereits im Schrank hilft nur eine ordentliche Reinigung von Schrank und Material. Die kleinen Dry Luftentfeuchter leisten sehr gute Dienste beim Aufsaugen von Feuchtigkeit und nehmen nur wenig Platz im Schrank ein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*