Sattelschrank Western

westernsattel

Ein Westernsattel ist weitaus größer als ein klassisch geformter Sattel. Auch sind die Western Modelle deutlich schwerer, was für Ablageorte zusätzliche Anforderungen mitbringt. Einerseits muss der Sattelschrank groß genug sein, um Sattel und zusätzliche Ausrüstung verstauen zu können. Andererseits benötigt er genügend Stabilität, damit die Haken unter der Last des Westernsattels nicht aus der Halterung brechen.

Sattelschrank Western

Ideal ist daher, wenn das ausgesuchte Modell aus Western Sattelschrank ausgewiesen ist. Diese Modelle besitzen mehr Tiefe und ausreichend Platz, um auch einem reich verziertem Westernsattel genug Aufbewahrungsfläche zu bieten.

Leider gibt es keine einheitlichen Kriterien, die ein Sattelschrank erfüllen muss, um die offizielle Bezeichnung als Western Sattelschrank über seine Merkmale zu erlangen. Daher sollten Käufer auf

  • Die Abmessungen
  • Das verwendete Material
  • Die Herstellerbeschreibung

besonders achten um einen teuren Fehlkauf auszuschließen.

Was gehört in den Western Sattelschrank?

  • Westernsattel
  • Zaumzeug
  • Trensen
  • Putzzeug
  • Stiefel
  • Weitere Reitausrüstung

Aus welchem Material sind Westernsattelschränke?

In der Hauptsache werden nur Sattelschränke aus Metall und verzinktem Blech angeboten. Diese sind einfach zu reinigen, sehr robust und witterungsbeständig und schützen den Westernsattel vor Diebstahl. Schränke aus Holz findet man hingegen nur selten am Stall oder in der Sattelkammer.

Einen Western Sattelschrank kaufen

Eine gute Anlaufstelle bieten die zahlreichen Fachhändler. Hier kann man samt Sattel vorbeifahren und ggf. auch im Vorfeld testen, ob der Sattelschrank groß genug für den vorhandenen Sattel ist. Eine Alternative von der immer mehr Menschen Gebrauch machen ist der Kauf im Internet. Wer einen Western Sattelschrank kaufen möchte, kann dies auch problemlos bei Amazon, Loesdau oder Schockemöhle tun, um exemplarisch drei Beispiele zu nennen.

Hier hat man zwar im Vorfeld keine Möglichkeit des Testens. Dafür locken niedrige Preise, ein schneller Sattelschrank Versand und die Möglichkeit der Warenrückgabe.

Was ist ein Westernsattel

Das typische Merkmal des Westernsattel ist sein Horn. Das Horn benötigen Reiter um mit ihrem Lasso arbeiten zu können. Das Horn wiederrum ist ein Bestandteil des Baum. Ebenso wie Fork, Bars, Swell und Cantle. Die edlen Sättel verwenden natürlich einen Holzbaum. Kunststoffbäume stehen in Haltbarkeit und Langlebigkeit jedoch nicht hinterher.

Das A und O beim Westernsattel ist jedoch die optimale Passform, damit der Pferderücken keiner falschen Belastung ausgesetzt wird. Da Westernsättel keine klassische Polsterung besitzen sondern i.d.R. auf Fell, Wolle und Kodelvlies zurückgreifen ist die Passform umso entscheidender.

Durch die reichhaltigen Verzierungen (die per Hand eingestanzt werden) wird nicht nur ein besonderer optischer Hingucker geschaffen, die Sättel werden auch qualitativ aufgewertet, da das Leder an den entsprechenden Stellen verdichtet wird. So ist eine höhere Zugbelastung möglich.

sattelschrank western

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*